Die Pädagogische Aktion/ SPIELkultur e.V. ist seit über 30 Jahren aktiv in der kommunalen Kinder- und Jugendkulturarbeit in den Feldern Spiel- und Kulturpädagogik, kulturelle Bildung und Umweltanimation tätig.
Schwerpunkt seit 2007 sind Angebote in der LEO 61 (Spiel- und Lernwerkstatt, Exhibits – Mitmach- Ausstellungen, Jugendkunstschule) sowie mobile, thematisch unterschiedliche Praxisprojekte stadtweit an verschiedenen Orten (von Park über Spielplatz, Schwimmbad, Museum, Straße bis Schule und Schulhof). Dies ist auch als Beitrag und Experiment einer „Ökologie des Spielens und Lernens“ für Kinder in der Stadt zu verstehen. Darüber hinaus arbeitet PA/ SPIELkultur e.V. im Bereich kommunaler Vernetzung, Vermittlung und Fortbildung. Seit 2005 ist sie Geschäftsstelle des Kultur- und Schulservice München (KS:MUC).

Die Pädagogische Aktion Spielkultur e.V. versteht sich als Maßnahmeträger im öffentlichen Auftrag mit dem Ziel der Verwirklichung demokratischer Rechte und qualifizierter Programme „für alle“, insbesondere für Kinder in einer eher kinderfeindlichen Gesellschaft. Bildung im Sinne eines erweiterten Bildungsbegriffs (Kooperation schulische und außerschulische Partner u. a.) ist dabei einer der Schwerpunkte.

Pädagogische Aktion Spielkultur e.V. ist eine zielorientierte Initiative in der Form eines gemeinnützigen Vereins. Im Bereich des Kinder- und Jugendhilfegesetzes ist sie ein nach § 75 anerkannter freier Träger der kommunalen Kinder- und Jugendarbeit in München. Seit 1995 ist dieser Maßnahmebereich auch mehrjährig vertraglich geregelt.

Wir arbeiten hauptsächlich im Auftrag des Sozialreferats/ Stadtjugendamts sowie des Schul- und des Kulturreferates der Landeshauptstadt München und in einzelnen Arbeitsfeldern und Projekten mit vielen weiteren Partnern auf den Ebenen von Stadt, Land und Bund.

Karla Leonhardt-Zacharias
Leopoldstraße 61
80802 München
Tel. (089) 260 92 08
Fax. (089) 26 85 75
info (at) spielkultur (dot) de
www.pa-spielkultur.de